ch.oddb.org
 
Apotheken | Arzt | Interaktionen | Medikamente | MiGeL | Services | Spital | Zulassungsi.
Fachinformation zu Co-Valsartan Sandoz®:Sandoz Pharmaceuticals AG
Vollst. FachinformationDDDÄnderungen anzeigenDrucken 
Zusammens.Galen.FormInd./Anw.mögl.Dos./Anw.Kontraind.Warn.hinw.Interakt.Schwangerschaft
Fahrtücht.Unerw.WirkungenÜberdos.Eigensch.Pharm.kinetikPräklin.Sonstige H.Swissmedic-Nr.
PackungenReg.InhaberStand d. Info. 

Dosierung/Anwendung

Die empfohlene Dosierung beträgt 1 Filmtablette Co-Valsartan Sandoz 80/12,5 pro Tag. Bei ungenügender Blutdrucksenkung nach 3-4 Wochen Therapie kann eine Fortsetzung der Therapie mit 1 Filmtablette Co-Valsartan Sandoz 160/12,5 pro Tag erforderlich sein. Die Behandlung mit 1 Filmtablette Co-Valsartan Sandoz 160/25 pro Tag ist auf diejenigen Patienten beschränkt, die unter Co-Valsartan Sandoz 160/12,5 keine ausreichende Blutdrucksenkung aufweisen. Der maximale blutdrucksenkende Effekt wird innerhalb von 2 bis 4 Wochen beobachtet.
Die Einnahme von Co-Valsartan Sandoz kann unabhängig von einer Mahlzeit erfolgen. Co-Valsartan Sandoz sollte mit etwas Flüssigkeit eingenommen werden.
Anwendung bei älteren Patienten (über 65 Jahren)
Co-Valsartan Sandoz kann unabhängig vom Alter angewendet werden.
Anwendung bei eingeschränkter Nierenfunktion
Bei Patienten mit eingeschränkter Nierenfunktion kann eine Dosisreduktion erforderlich sein. Wegen des Wirkstoffes Hydrochlorothiazid ist Co-Valsartan Sandoz bei Patienten mit Anurie kontraindiziert (s. «Kontraindikationen») und sollte bei Patienten mit schwerer Niereninsuffizienz (GFR <30 ml/min) mit besonderer Vorsicht angewendet werden (s. «Warnhinweise und Vorsichtsmassnahmen»).
Für die Anwendung bei terminaler Niereninsuffizienz (GFR <10 ml/min) oder Dialysebehandlung liegen keine Erfahrungen für die Anwendung von Valsartan vor.
Anwendung bei eingeschränkter Leberfunktion
Bei Patienten mit eingeschränkter Leberfunktion kann eine Dosisreduktion erforderlich sein. Wegen der Wirkstoffkomponente Hydrochlorothiazid sollte Co-Valsartan Sandoz bei Patienten mit eingeschränkter Leberfunktion mit Vorsicht angewendet werden (s. «Warnhinweise und Vorsichtsmassnahmen»). Wegen der Wirkstoffkomponente Valsartan ist Co-Valsartan Sandoz bei Patienten mit biliärer Zirrhose und Cholestase kontraindiziert.
Anwendung bei Kindern und Jugendlichen
Die Wirksamkeit und Sicherheit von Co-Valsartan Sandoz in der Behandlung von Kindern und Jugendlichen unterhalb von 18 Jahren wurde nicht überprüft.

2019 ©ywesee GmbH
Einstellungen | Hilfe | FAQ | Anmeldung | Kontakt | Home