ch.oddb.org
 
Apotheken | Arzt | Interaktionen | Medikamente | MiGeL | Services | Spital | Zulassungsi.
Patienteninformation zu Calcium D3 Sandoz® Instant-Pulver; Calcium D3 Sandoz® Kautabletten; Calcium D3 Sandoz® Brausetabletten:Sandoz Pharmaceuticals AG
Vollst. PatinformationÄnderungen anzeigenHeatmap anzeigenDrucken 
Eigensch.AbänderungKontraind.SchwangerschaftDos./Anw.Unerw.WirkungenGewöhnliche H.Packungen
Swissmedic-Nr.ZulassungsinhaberStand d. Info. 

Calcium D3 Sandoz® Instant-Pulver; Calcium D3 Sandoz® Kautabletten; Calcium D3 Sandoz® Brausetabletten

Was ist Calcium D3 Sandoz® und wann wird es angewendet?

Calcium D3 Sandoz ist eine Kombination von Calcium (in Form von Calciumcarbonat und Calciumlactatgluconat) und Vitamin D3 (Cholecalciferol) erhältlich als Instant-Pulver, Kautabletten und Brausetabletten. Calcium D3 Sandoz ist angezeigt als Calcium- und Vitamin-D-Ergänzung bei älteren Personen mit Calcium- und Vitamin-D-Mangel oder bei hohem Risiko für einen Mangelzustand (z.B. bei ungenügender Konsumation von Milchprodukten, bei ungenügender Sonnenexposition) sowie zur Unterstützung einer gezielten Osteoporosebehandlung bei Patientinnen und Patienten mit nachgewiesenem oder hohem Risiko eines gleichzeitigen Calcium- und Vitamin-D-Mangels.

Was sollte dazu beachtet werden?

Calcium D3 Sandoz ist für Diabetikerinnen und Diabetiker geeignet.
Eine Brausetablette (beide Dosierungen) enthält 0,04 g verwertbare Kohlenhydrate.
Eine Kautablette enthält 0,48 g verwertbare Kohlenhydrate.
Die Pulverbeutel enthalten je nach Dosierungsstärke 0,36 g (500/440) bzw. 0,72 g (1000/880) verwertbare Kohlenhydrate.

Wann darf Calcium D3 Sandoz® nicht eingenommen werden?

Calcium D3 Sandoz darf nicht angewendet werden bei
-Überempfindlichkeit auf einen der Wirkstoffe oder auf einen der Bestandteile gemäss Zusammenfassung,
abnorm erhöhter Menge von Calcium im Blut (Hypercalcämie),
erhöhter Ausscheidung von Calcium im Urin (Hypercalciurie),
schwerer Nierenerkrankung, Harn- oder Nierensteinen,
bereits bestehender Vitamin-D-Behandlung.
Die Kautabletten und Brausetabletten dürfen von Patientinnen und Patienten mit Phenylketonurie wegen des Bestandteiles Aspartam nicht angewendet werden.

Darf Calcium D3 Sandoz® während einer Schwangerschaft oder in der Stillzeit eingenommen werden?

Calcium D3 Sandoz darf während der Schwangerschaft und/oder in der Stillzeit nur auf ärztliche Anordnung eingenommen werden. Die Dosierung muss vom Arzt oder der Ärztin festgelegt werden.

Wie verwenden Sie Calcium D3 Sandoz®?

Beutelinhalt in einem Glas Wasser auflösen, anschliessend die Lösung sofort trinken. Die Kautabletten lutschen oder kauen.
Die Brausetabletten sollen in einem Glas Wasser (ca. 200 ml) aufgelöst und sofort getrunken werden.
Dosierung
Erwachsene
Calcium D3 Sandoz 500/440 Instant-Pulver/Kautabletten: 1–2x täglich 1 Beutel oder 1 Kautablette.
Calcium D3 Sandoz 1000/880 Instant-Pulver: 1x täglich 1 Beutel.
Calcium D3 Sandoz 600/400 Brausetabletten: 1–2x täglich 1 Brausetablette.
Calcium D3 Sandoz 1200/800 Brausetabletten: 1x täglich 1 Brausetablette.
Die Behandlungsdauer und die Dosierung richten sich nach der Schwere und der Art der zu behandelnden Erkrankung, sie werden deshalb vom Arzt oder der Ärztin bestimmt.
Calcium D3 Sandoz ist nicht zur Anwendung bei Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren bestimmt.
Falls Sie eine oder mehrere Einnahmen von Calcium D3 Sandoz vergessen haben, verdoppeln Sie die folgenden Einnahmen nicht. Bei Einnahme einer Überdosis von Calcium D3 Sandoz können folgende Symptome auftreten: Übelkeit, Erbrechen, starkes Durstgefühl, Verstopfung, Bauchschmerzen, Muskelschwäche und Müdigkeit. Falls solche Symptome bei Ihnen auftreten, informieren Sie sofort Ihren Arzt oder Ihre Ärztin, welche die notwendigen Massnahmen einleiten werden.
Halten Sie sich an die in der Packungsbeilage angegebene oder vom Arzt oder der Ärztin verschriebene Dosierung.
Wenn Sie glauben, das Arzneimittel wirke zu schwach oder zu stark, so sprechen Sie mit Ihrem Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. mit Ihrer Ärztin, Apothekerin oder Drogistin.

Welche Nebenwirkungen kann Calcium D3 Sandoz® haben?

Verstopfung, Blähungen, Übelkeit, Erbrechen sowie bei den Kautabletten wegen des Mannitolgehalts in Calcium D3 Sandoz 500/440 bzw. des Sorbitol- und Xylitolgehalts in Calcium D3 1000/880 auch Magenbeschwerden oder Durchfall. Des weiteren können Hautausschlag, Nesselsucht, Juckreiz, Überempfindlichkeitsreaktionen, schwere Überempfindlichkeitsreaktion mit Schwellung im Gesicht, Mund, an den Gliedmassen (bis hin zu Blutdruckabfall und Schock), Schwellungen u.a. an Gesicht, Lippen oder Zunge auftreten. Falls Sie solche Symptome feststellen, informieren Sie Ihren Arzt oder Ihre Ärztin.
Bei Überdosierung in Verbindung mit der Einnahme von basischen Substanzen (z.B. Mittel zur Bindung von Magensäure) kann ein Milch-Alkali-Syndrom entstehen (siehe unter «Wann ist bei der Einnahme Vorsicht geboten?»)
Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, die hier nicht beschrieben sind, sollten Sie Ihren Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin informieren.

Was ist ferner zu beachten?

Instant-Pulver und Kautabletten: In der Originalverpackung, bei Raumtemperatur (15–25°C) und ausser Reichweite von Kindern lagern.
Brausetabletten: In der Originalverpackung, bei Raumtemperatur (15–30°C) und ausser Reichweite von Kindern lagern.
Das Arzneimittel darf nur bis zu dem auf dem Behälter mit «EXP» bezeichneten Datum verwendet werden.
Weitere Auskünfte erteilt Ihnen Ihr Arzt, Apotheker oder Drogist bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin. Diese Personen verfügen über die ausführliche Fachinformation.

Wo erhalten Sie Calcium D3 Sandoz®? Welche Packungen sind erhältlich?

In Apotheken und Drogerien, ohne ärztliche Verschreibung.
Calcium D3 Sandoz 500/440
Packungen zu 30 Beuteln. Grosse Packung mit 3 Schachteln zu 30 Beuteln. Zitronenaroma.
Packungen zu 20, 60 und 120 Kautabletten in den Aromen Aprikose und Orange.
Calcium D3 Sandoz 1000/880
Packungen zu 30 Beuteln. Grosse Packung mit 3 Schachteln zu 30 Beuteln. Zitronenaroma.
Calcium D3 Sandoz 600/400
Packungen zu 20 und 120 Brausetabletten. Orangenaroma.
Calcium D3 Sandoz 1200/800
Packungen zu 30 und 90 Brausetabletten. Orangenaroma.

Zulassungsnummer

53628, 55760, 55755 (Swissmedic)

Zulassungsinhaberin

Sandoz Pharmaceuticals AG, Risch; Domizil: Rotkreuz

Diese Packungsbeilage wurde im April 2016 letztmals durch die Arzneimittelbehörde (Swissmedic) geprüft.

2019 ©ywesee GmbH
Einstellungen | Hilfe | FAQ | Anmeldung | Kontakt | Home